Smartphone mit Ansicht Reel, Überschrift und Logo KreativPartner

Reels – das solltest du wissen 

Instagram wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen und gehört mittlerweile neben Facebook und Youtube zur drittgrößten Social Media Plattform. Ursprünglich wurde Instagram als Foto-App entwickelt und ermöglicht es den Nutzern, die neuesten Schnappschüsse oder Meisterwerke mit der ganzen Welt zu teilen. Neben Bild-Formaten gehören auch Video-Formate inzwischen zu den wesentlichen Features, die Instagram bereitstellt. Viele Unternehmen haben das Potenzial mittlerweile erkannt, welches die App zu bieten hat. Durch Kooperationen mit attraktiven Accounts kann die potenzielle Zielgruppe auf das eigene Unternehmen aufmerksam gemacht und der Umsatz erheblich gesteigert werden. Im Sommer 2020 wurde von Instagram das Feature „Reels“ eingeführt, – womit Instagram auf die Beliebtheit des TikTok-Formats reagiert. Was Reels ist, welche Funktionen es zu bieten hat und wie es sich einsetzen lässt, wollen wir dir in diesem Artikel genauer erklären. 

Was ist Instagram Reels?

Instagram Reels ist ein Bereich in der App, welcher dir die Erstellung von kurzen und unterhaltsamen Videos ermöglicht. Es handelt sich dabei um Kurzvideos mit einer maximalen Dauer von 60 Sekunden, die im Hochkant-Format direkt auf Instagram durch ein eigenes Feature aufgenommen werden können. Durch Kreativtools, Effekte und Sounds kannst du dein Kurzvideo ansprechend bearbeiten. Anschließend wird das Video im Home-Feed und im Reels-Tab angezeigt. Plattformen, die das Reel-Format bieten, sind Instagram und TikTok. 

Mensch guckt sich auf Instagram verschiedene Reels an
Reels sind unterhaltsame Kurzvideos für Instagram und Tiktok.

Die Funktionsweise von Reels

Möchtest du ein Reel auf Instagram erstellen, hast du die Möglichkeit zwischen einer Dauer von 15, 30 und 60 Sekunden auszuwählen. Dir steht es frei, dein Kurzvideo auch kürzer zu halten, indem du das Video vor Ablauf der Gesamtdauer beendest. Die Dauer des Kurzvideos kannst du über das Stoppuhr-Symbol festlegen. 

 

Möchtest du auch die Geschwindigkeit deines Videos anpassen, steht dir dafür das Speed-Icon zur Verfügung. Die Wiedergabe kannst du entweder drosseln auf eine Geschwindigkeit von 0,3x oder 0,5x oder aber im Bereich von zwei- oder dreifacher Geschwindigkeit beschleunigen. Möchtest du mehrere Videos nebeneinander oder untereinander in einer Collage zusammenfassen, steht dir auch diese Option über das Collage-Icon zur Verfügung. 

Damit dir das freihändige Aufnehmen von Kurzvideos erleichtert wird, kannst du den integrierten Timer einsetzen. Somit kannst du vorab einstellen, wann dein Video beendet werden soll. Besonders attraktiv ist diese Option dann, wenn dein Video aus mehreren Teilen bestehen soll. Ein aufwendiges Zusammenschneiden von Videos wird dir dadurch erspart. Durch die ebenfalls integrierte Anordnen-Funktion kannst du die Übergänge zwischen den einzelnen Komponenten individuell zusammenstellen. 

 

Zusätzlich hast du Zugriff auf eine große Bibliothek an unterschiedlichsten Sounds, mit denen du dein Video musikalisch untermauern kannst. Auch der Sound lässt sich der gewählten Geschwindigkeit optimal anpassen. 

Nicht zu vergessen sind die AR-Effekte, mit denen du dein Video bearbeiten und attraktiv gestalten kannst. Bei den Augmented-Reality-Effekten handelt es sich um Filter, dank derer es möglich ist, Videos und Bilder mit virtuellen Szenen zu verbinden. Vorinstallierte Designs ermöglichen es dir, Gesichter mit Masken zu schmücken, Feen und Dinosaurier in dein Video zu integrieren und zahlreiche andere Effekte anzuwenden. Die Auswahl an vorhandenen Gestaltungselementen ist nahezu grenzenlos. Dir steht dabei frei, eigene Filter zu generieren, die perfekt zu deinen individuellen Bedingungen passen. Damit du auf die Effekte zugreifen kannst, musst du den „Effects“-Icon aufrufen. Dieser befindet sich in der Mitte über dem Aufnahme-Button. Du kannst auch beliebte Effekte abspeichern und diese bei passender Gelegenheit wieder anwenden oder aber du entscheidest dich für die große Bibliothek, die dir auf Instagram zur Verfügung steht. 

Junge Frau nimmt sich mit dem Smartphone für ein Reel im Hochformat auf
Reels benötigen das Hochformat und lassen sich mit sämtlichen Gestaltungselementen und Vorlagen bearbeiten.
Smartphone zeigt Instagram Reels Aufbau
Auf Instagram eröffnen Reels neue Möglichkeiten. Die Sichtbarkeit deines Accounts kann stark steigen.

Die Vorteile von Reels

Der grundlegende Vorteil von den Kurzvideos ist eine hohe organische Reichweite mit minimalem Zeitaufwand. Grundlage dafür ist selbstverständlich ein relevanter und hochqualitativer Content. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen profitieren von dem Feature. 

 

Eine optimale organische Reichweite auf Instagram mit „klassischen“ Posts zu erzielen ist durch den neuen Algorithmus schwieriger geworden. Instagram Reels eröffnet hier die Möglichkeit, die Sichtbarkeit deines Accounts deutlich zu verbessern. Kurzvideos werden nicht nur im Feed angezeigt, sondern auch in einem eigenen Bereich der App. Damit hast du die Chance, trotz des komplizierten Algorithmus von Instagram deine Sichtbarkeit drastisch zu erhöhen. Du kannst mit diesem Feature selbst Nutzer erreichen, die du mit dem klassischen Feed nicht erreichen würdest. 

Ein weiter Vorteil der Kurzvideos ist, dass du Content hochladen kannst, der im Feed zu umfangreich ausfallen würde. Zwar ist die Länge von maximal 60 Sekunden relativ kurzgehalten, aber dadurch bist du automatisch dazu gezwungen, dich auf die wesentlichen Informationen zu beschränken, den Content kurz und knackig zu formulieren und auf eine unterhaltsame und humorvolle Kommunikation zu achten. 

 

Reels eignet sich ideal als Werbemethode, um den Nutzern einen Einblick in den Arbeitsalltag zu geben, die Nutzung und die Vorteile eines Produktes hervorzuheben, näher auf die Produktion einzugehen und Tutorials zu entwickeln. Derartiger Content wäre zu umfangreich und wichtige Informationen könnten durch reine Bilder nicht ansprechend vermittelt werden. In Kurzvideos kannst du wesentlich mehr Informationen unterbringen und Inhalte auch authentischer und verständlicher vermitteln. Unternehmen wie Zalando oder Eatsmarter wissen dieses Feature bereits erfolgreich einzusetzen. 

 

In welchem Maß deine Reichweite erhöht werden kann, hängt auch von den Nutzungszeiten der Besucher ab und den gefolgten Accounts. Es konnte jedoch festgestellt werden, dass kurze Video-Formate sich positiv auf die Nutzungszeiten der Accounts auswirken, da mithilfe von Videos Themen ideal vermittelt werden können. Im Reels-Tab werden den Instagram-Nutzern vor allem Inhalte von Accounts angezeigt, denen sie nicht folgen. Genau aus diesem Grund bietet dir dieses neue Feature eine ideale Möglichkeit, die organische Reichweite anzukurbeln und andere Accounts auf dich aufmerksam zu machen. 

Tipps für das Erstellen von Instagram Reels

Instagram Reels wird von Nutzern im Hochformat verwendet. Achte darauf, dass dein Kurzvideo im Hochformat und bildschirmfüllend aufgenommen wird. 

 

Die ersten drei Sekunden sind entscheidend, um die Aufmerksamkeit deiner Nutzer auf dich zu ziehen. Sei also kreativ und starte mit einer spannenden Handlung, einem außergewöhnlichen Ort oder einem interessanten Text. Die ersten Sekunden müssen deine Nutzer überzeugen, sich das Video bis zum Schluss anzuschauen. Ansonsten läufst du Gefahr, dass die Nutzer sofort abspringen. 

Agentur im Arbeitsprozess. Frau sitzt am Computer und passt Reels an für die Veröffentlichung
Reels müssen so geplant werden, dass der Nutzer in den ersten 3 Sekunden von der Handlung überzeugt wird und weiter guckt.

 Das Feature eignet sich nicht, um deine Marke oder ein Logo in den Vordergrund zu rücken. Selbstverständlich kannst du das Feature als Werbeformat nutzen, aber Produkte und Dienstleistungen sollten auf unterhaltsame Art und Weise integriert werden. Setze auf eine humorvolle Kommunikation, wende Storytelling an, damit sich deine Nutzer mit dir und deinem Unternehmen identifizieren können.

Auch die Beschreibung sollte zum Inhalt des Videos passen. Für den Nutzer wird diese am unteren Bildschirmrand ersichtlich. 

 Das Reel-Format sollte mit Musik untermauert werden, da du dadurch einen ganz anderen Effekt erzielst. Allerdings solltest du gut überlegen, welcher Musiktitel mit dem Inhalt deines Videos gut korrespondiert. Am besten bringst du den Höhepunkt des Sounds in Einklang mit dem Höhepunkt des Contents, um den besten Effekt zu erzeugen. Durch die zahlreichen Bearbeitungsfeatures kannst du den Song entsprechend an das Video anpassen. 

 

Fazit:

Mit Reels antwortet Instagram auf die Erfolgsstory von dem TikTok-Format, welches zahlreiche Nutzer in der Vergangenheit bereits begeistert hat. Bei der Erstellung der Videos stehen dir jede Menge Kreativtools und Effekte zur Verfügung, womit du deinen Content ansprechend bearbeiten kannst. Versuche direkt in den ersten drei Sekunden die Aufmerksamkeit der User auf dich zu ziehen, indem du für den perfekten Einstieg sorgst. Bringe die wesentlichen Informationen auf den Punkt und gestalte die Kommunikation unterhaltsam und humorvoll. Mit deinen Kurzvideos erreichst du auf Instagram User, die deinem Account bisher noch nicht folgen. Dadurch kannst du die organische Reichweite massiv ankurbeln und neue Zielgruppen ansprechen. 

Grafik über Ranking erzielen anhand von Reels
Mit den passenden Reels kannst du deine Reichweite erhöhen und Nutzer erreichen, die dir bisher noch nicht folgen.

Sicher dir deinen Termin

Du benötigst eine helfende Hand? Wir unterstützen dich gerne! Schreibe uns einfach eine E-Mail oder vereinbare direkt einen Termin zu einem Gespräch per Videocall.